Heinsberg 11.02.2019, Diskussionsveranstaltung an Kreisgymnasium Heinsberg im Format World Café

Immer das Gleiche. Die Blockparteien CDUSPDFDPGRÜNE bespielen das Gefühlsleben junger Menschen.
Kein Frieden ohne Europa, kein Wohlstand ohne Europa. Ach ja, wir müssen den Schüleraustausch dringend erweitern, für das Erasmusprojekt werden wir mehr Geld bereitstellen, Umweltschutz als deutsche Aufgabe in Vertetung für den Rest der Welt, und so weiter bla bla bla. Politisches A..gekrieche am laufenden Band. Dazu noch eine theatralisch vorgetragene Entrüstung über die Positionen der bösen, bösen AfD. Aber kein Wort zu den harten Fakten des real existierenden EU Sozialismus.
Demokratidefizit, Schuldenkrise, Eurokrise, die Verallgemeinerung von Schulden, Brexit, Migrationskrise, diese Themen werden tunlichst vermieden.
Ich frage mich schon lange, wie die Politiker der Altparteien auf dem bröckligen Fundament eines großen Selbstbetruges die Zukunft unseres Landes aufbauen wollen.
Solche Diskussionsveranstaltungen stärken regelmäßig meinen Durchhaltewillen. Egal was kommt. Wir die Mitglider der AfD müssen für unsere Überzeugung streiten. Wir müssen den “Mut zur Wahrheit“ behalten.

Bild könnte enthalten: 1 Person

Köln 01.02.2019, Regionalrat Köln, Kommission für Regionalplanung und Struckturfragen

Die Bevölkerungsvorausberechnung für NRW bis zum Jahr 2060 wurde der Kommission präsentiert.
Das sind durchaus wichtige Informationen, denn die Planung von Infrastrukturmaßnahmen baut auf diese Zahlen auf. Es gab aber einige Kritik an dem Zahlenwerk, denn es wird rein statisch eine Fortschreibung der aktuell Zahlen betrieben. Einflußfaktoren wie zum Beispiel politisches Handeln werden komplett ausgeblendet. Es fehlt also an Alternativszenarien. Etwas mehr Kreativität täte den Statistiken gut.
Mit den Prognosen die IT NRW dem Regionalrat Köln zur Verfügung stellt ist es schwierig eine zukunftsgerichtete Regionalplanung zu betreiben.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Hückelhoven 23.01.2018, Sitzung des AfD Kreisvorstandes Heinsberg

Zwei Themen standen im Mittelpunkt unserer Vorstandssitzung. Wir haben über die Arbeit des Kreisverbandes im ersten Halbjahr 2019 sowie über den Wahlkampf zur Europawahl diskutiert und beschlossen. Das zweite wichtige Thema war die Vorbereitung des Wahlkampfes zur Kommunalwahl 2020.
Viele NRW Kreisverbände befinden sich bereits in der Planungsphase für 2020. Die Landesfachausschüsse und die Landesprogrammkommission arbeiten schon seit dem vergangenen Jahr an einem modular aufgebauten Eckprogramm. Ich bin der festen Überzeugung das wir 2020 sehr große Erfolge feiern werden und mit starken Fraktionen in die NRW Stadträte und Kreistage einziehen.

Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt und Innenbereich

Ein Thema das uns noch lange begleiten wird.

Gelsenkirchen 19.01.2018, Sitzung des Landesvorstandes
Neben den üblichen Themen mit denen ein Landesvorstand sich zu beschäftigen hat stand natürlich die medial groß aufgemachte Aussage des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, zur Beobachtung unserer Partei zur Diskussion.
Nach meiner persönlichen Meinung ist das Ganze ein durchsichtiges Manöver. Ich denke das viele AfD Anhänger das Gezerre um den Vorgänger von Herrn Haldenwang richtig eingeschätzt haben. Hans-Georg Maaßen wurde aus dem Amt gedrängt, er musste seinen Platz räumen damit der Verfassungsschutz gegen die AfD in Position gebracht werden konnte.

Bild könnte enthalten: 4 Personen, einschließlich Helmut Seifen, Personen, die sitzen, Tisch und Innenbereich

Weiterlesen

Die Arbeit der Landesfachausschüsse ist wichtig

Düsseldorf 17.01.2018, Sitzung des Landesfachausschusses 1, Schule und Bildung
Unsere Landesfachausschüsse sind wichtige Gremien in denen die Programmatik unserer Landespartei entwickelt wird. Wie auch alle anderen Landesfachausschüsse so arbeitet der LFA 1 momentan an unserem modular aufgebauten Kommunalwahlprogramm für 2020.
Unsere Sitzung war produktiv. Wir haben zweit Beiträge fertig gestellt.

Die AfD ist kein Fall für den Verfassungsschutz

Der Bundesverfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang hat die AfD zum „Prüffall“ erklärt.
Die Sprecher des AfD Landesverbandes NRW, Helmut Seifen und Thomas Röckemann erklären Hintergründe und Auswirkungen dieses unverständlichen Vorgangs den viele Bürger sicher mit Recht als politisch motivierten Angriff auf unsere Partei verstehen.

Düsseldorf 06.01.2019, Landesvorstandssitzung

Der Landesvorstand ist, urlaubsbedingt noch nicht ganz vollzählig, am Sonntag den 06.01. mit seiner ersten Sitzung in das neue Jahr gestartet.
Die Suche nach geeigneten Räumen für die Landesgeschäftsstelle ist ein zähes Geschäft. Mit dem Jahreswechsel gibt es jetzt einige Angebote die auf ihre Tauglichkeit zu prüfen sind. Ich hoffe das wir dabei zu einem Ergebnis kommen. Nur mit einer verbesserten Raumsituation ist eine zukunftsgerichtete Personalplanung für die Landesgeschäftsstelle möglich. Weiterlesen

Erkelenz 31.12.2018 / 01.01.2019, was vom Jahr 2018 übrig bleibt,

ist die Erkenntnis das wir, die Mitglieder der AfD, noch einen riesigen Berg politischer Arbeit vor uns haben. Ich habe mir vorgenommen meinen Teil davon mit Engagement aber auch Spaß an der Sache anzugehen.
Aber der Reihe nach. Was bleibt denn nun vom Jahr 2018 an Erkenntnissen haften?Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt und Innenbereich
Zuerst die freudig Tatsache das wir am Ende des Jahres sowohl im deutschen Bundestag wie auch in allen Landtagen vertreten sind.
Danach die Erkenntnis das wir die Politik in unserem Land in positiver Weise beeinflusst haben.
Ich wage gar nicht daran zu denken wo unser Land heute stehen würde wenn es unsere Partei nicht geben würde. Weiterlesen

Rede zum Kreishaushalt 2019 des Kreises Heinsberg

Der Kreishaushalt für das Jahr 2019 ist solide aufgebaut.
Dies ist sicher der guten Arbeit des Kreiskämmerers und einer insgesamt guten Haushaltspolitik des Kreises Heinsberg zu verdanken.
Leider muss ich dieser durchaus positiven Aussage einige weniger schöne Gedanken folgen lassen. Denn wie in jedem Jahr ist die gleiche Misere zu beklagen.
Der Haushalt des Kreises Heinsberg ist strukturell unterfinanziert. Ein Problem das beinahe alle Kommunen des Landes NRW betrifft. Dies liegt daran, dass die kommunale Familie als Träger vieler Leistungen im Finanzierungsmodell unseres Staates zu kurz kommt. Weiterlesen

Sitzung des Landesvorstandes am 15.12.2018

Gelsenkirchen 15.12.2018, Sitzung des NRW Landesvorstandes.
An der erweiterten Landesvorstandssitzung nahmen auch die Sprecher der Bezirksverbände beziehungsweise derern Stellvertreter teil.
Eine Sitzung mit sehr viel Routineaufgaben. Budgets für diverse Vorhaben wurden aufgestellt und einiges mehr. Die Aufstellung von zwei Arbeitsgruppen wurde beschlossen.
Eine Arbeitsgruppe wird gebildet mit der Aufgabe die Kreisverbände zur Kommunalwahl 2020 technisch zu unterstützen. Der Landesvorstand hat dafür die Vorstandsmitgliedern Friedhelm Rikowski, Matthias Helferich, Martin Schiller, Dr. Christian Blex und Jürgen Spenrath ausgewählt. Anfang 2019 wird der Landesverband in Abstimmung mit den Bezirks- und Kreisverbänden weitere Personen benennen. Weiterlesen