Ein erfolgreicher Bundesparteitag

Auf unserem Bundesparteitag am vergangenen Wochenende haben die Delegierten das Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017 mit großer Mehrheit beschlossen.
In diesem Wahlprogramm skizzieren wir den realpolitischen Weg unserer bürgerlichen Partei.
Wir werden in den kommenden Jahren die Diskussion auf allen politischen Gebieten bestimmen und so als starke politische Kraft unsere Ziele in richtungsweisende Politik umsetzen.

Bundesparteitag: Wahlprogramm beschlossen und Spitzenduo gewählt

Köln, 23. April 2017. Nach einer konstruktiv geführten Beratungszeit am Samstag, 22. April und Sonntag, 23. April wurde von den Delegierten des Bundesparteitags das Parteiprogramm für die Bundestagswahl 2017 verabschiedet. Anschließend wurden nach einer intensiven Diskussion Dr. Alice Weidel und Dr. Alexander Gauland zum Spitzenduo der AfD für den Bundestagswahlkampf 2017 mit 67,2 Prozent gewählt.

 

Welche Energie-Politik wollen wir in NRW?

Live-Diskussion: Gastgeber: RP Erkelenz Hückelhoven Wassenberg Wegberg und RP ONLINE
Ich fand die Diskussion insgesamt gesehen gut. Der Komplexität des Themas gerecht zu werden ist nicht einfach.
Mein Dank an die Mitarbeiter der Rheinischen Post für die kompetente und immer freundliche, neutrale Gesprächsführung und meinen Dank an Herrn Schnelle von der CDU und Herrn Dederichs von BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN für eine offene und sachorientierte Diskussion.
Hier ist auch das Video der Veranstaltung zu finden.
https://www.facebook.com/events/228185827659399/permalink/231071820704133/

 

Was bedeutet das Referendum in der Türkei für Deutschland?

Der türkische Staatspräsident Erdogan hat sein Ziel, die Errichtung einer Alleinherrschaft unter dem Deckmantel einer Präsidialverfassung erreicht. Wenn die Zahlen zum Abstimmungsverhalten, der in Deutschland lebenden und in der Türkei stimmberechtigten Wähler so stimmen, dürften gerade diese Wähler einen entscheidenden Anteil am Erfolg Erdogans haben. Weiterlesen

Live-Diskussion auf dem Marktplatz in Erkelenz

Mittwoch 18. April. 2017 11:00 Uhr, Live-Diskussion auf dem Marktplatz in Erkelenz
Thema: Welche Energie-Politik wollen wir in NRW?
Öffentlich · Gastgeber: RP Erkelenz Hückelhoven Wassenberg Wegberg und RP ONLINE

Ich bin gespannt wie eine Open-Air Veranstaltung auf dem Marktplatz funktioniert. Wenn es mir auf offener Bühne genauso ergeht wie unseren Plakaten, sollte ich schon mal den Verbandskasten einpacken und auf jeden Fall etwas Kleidung zum Wechsel. Aber egal ich freue mich richtig darauf.

Ich würde mich freuen wenn viele unserer Mitglieder und Freund nach Erkelenz kommen würden. Die Uhrzeit 11:00 Uhr am Vormittag ist natürlich für die meisten recht ungünstig, aber vielleicht schaffen es doch einige.
Hier der Link zur Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/228185827659399/permalink/228446107633371/Mittwoch 18. April. 2017 11:00 Uhr, Live-Diskussion auf dem Marktplatz in Erkelenz

Aufklärungsquote von Einbrüchen sinkt vielerorts

Die Einbruchskriminalität ist ein internationales Geschäftsmodell. Da an den Außengrenzen Deutschlands keine ausreichenden Kontrollen des Reiseverkehrs durchgeführt werden, ist die Einbruchskriminalität eine rentables und vergleichsweise ungefährdetes Handwerk. Dieses wird in wachsendem Maße, von international agierenden und gut organisierten Banden ausgeübt.
Ich sehe einen Zusammenhang zwischen unseren offenen Grenzen und der Tatsache, dass wir unsere Häuser und Wohnungen mittlerweile zu gut überwachten Festungen ausbauen müssen.
Die Wahrung der innere Sicherheit fängt an der Landesgrenze an. Das ist eine Tatsache die viele Politiker der Altparteien nicht wahrhaben wollen.
http://www.rp-online.de/nrw/panorama/nrw-einbruchsradar-erfuellt-erwartungen-nicht-aid-1.6735936

Viele Staatsdiener sympathisieren mit der AfD

und das hat auch einen guten Grund.
Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst erleben hautnah die Ergebnisse gesellschaftspolitischen Handelns.
Sie sind in der Lage den aktuellen Zustand in die Zukunft zu extrapolieren.
Sie sind damit die Seismographen der gesellschaftlichen Entwicklung.
Wenn also viele Staatsdiener erwiesenermaßen mit uns sympathisieren, so sagt dies viel über unsere Partei aus.
Die AfD nennt sich mit Recht die Partei der Realisten.
https://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20170404_1930/AfD-Mitglieder_Staatsdienst.html

Gewerkschaften verlieren an Einfluss

AfD Mitglieder können selbstverständlich auch Mitglied einer Gewerkschaft sein.
Die AfD bemüht sich um Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen.
Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass einige unserer Mitglieder und Wähler auch eine Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft haben.
Glauben die Gewerkschaften, dass sie ein Vormundschaftsrecht gegenüber ihren Mitgliedern haben?
Welchen politischen Parteien die Gewerkschaften nahestehen ist allgemein bekannt.
Wenn sich die Gewerkschaften ganz offen auf eine politische Seite schlagen können sie logischerweise auch nur noch die Mitglieder vertreten die Wähler dieser Parteien sind.
Für die Arbeitnehmerschaft ist eine solche Entwicklung kein Beinbruch, denn der Weg zu den Arbeitnehmerorganisationen der AfD steht allen offen.
http://www.rp-online.de/wirtschaft/afd-auf-stimmfang-in-den-gewerkschaften-aid-1.6733128?utm_source=facebook&utm_medium=referral&utm_campaign=share